io. EURO RG65 in Eernewoud, NL - Regattatag 1

Es sind einige der besten RG65 Segler nach Eernewoud gereist um sich mit Anderen zu messen. Und der erste Tag der EURO RG65 hat Allen Teilnehmern viel abverlangt. Von 41 Angemeldeten sind schlussendlich 34 angereist, was zu 2 Startfeldern geführt hat. Am Ende des ersten Tages konnte festgestellt werden, dass auch die Cracks der Szene mit Schwierigkeiten kämpften und zwischen A und B Feld wechseln mussten.

Unsere beiden Schweizer Teilnehmer vom RCSTU berichten unterschiedlich vom ersten Wettkampftag. Marc ist zufrieden und der Sieg beim letzten Heat der A-Gruppe ist Ansporn für Sonntag. Wenn Heiri mal zu segeln kommt dann klappt es, der erste Tag war aber eine einzige Elektrik-Seuche. Am Ende des Tages 2 Servos verbrannt, Empfänger-Kanal 3 defekt und erzwungener Wechsel auf eine andere Steuerung.

Die Lokation in niederländischen Friesland, knapp 15km vom Meer entfernt, ist super. Aus dem Bett und Zimmer, Treppe runter, 20 Meter laufen und dann Schiff rein ins Wasser. Den ganzen Tag Wasser um uns, toll!

Erfreulich: am Start sind alle aktuellen Entwicklungen der RG65 Szene. Scurry, Manta17, Wedge, Magoo, Sith und auch DF65-V6. Die von MOLINEA aus Ungarn hergestellte M17 zeigt sich als Titelfavorit, zumindest nach dem ersten Tag und dessen Windverhältnisse. Sehr geringes Gewicht (254g kpl. mit Elektrik, ohne Batterie und Kiel/Rigg) scheinen neben der neuen Formgebung von Andi Hoffmann eine gute Ausgangslage zu sein.

HIER nochmals der link zu den Bildern.

Bereich: 
Kategorie: