RC Network DE

RC Network DE Feed abonnieren RC Network DE
RC Modellsport Forum, Modellbauforum, Magazin, Wiki, Modellbauwiki, Hangflugführer, Flugmodellbau, Segelschiffe, Wettbewerbe und Technik
Aktualisiert: vor 2 Stunden 56 Minuten

Bleikiel, wer kann helfen?

Sa, 04.04.2020 - 08:15
Hallo zusammen,

Anbei das altbekannte Thema Bleikiel.
Bin gerade dabei meine Kolibri fertig zu bauen.
Laut Hoppe, soll man hierzu den Kiel von Graupner verwenden mit ca.1,7 kg. Leider gibt es denn jetzt nirgendwo mehr. Selber gießen würde ich jetzt mal ausschließen. Hat jemand eine Idee wo ich ein artverwandtes Teil herbekomme?

Maybach Donnerwetter die 3. Antriebssuche

Mo, 30.03.2020 - 17:12
Hallo an alle
Lange hab ich nichts zu dem Thema geschrieben, aber jetzt bin ich einen großen Schritt weiter, hier mal die Links zu den bisherigen Beiträgen:
Propellersuche
Unterlagensuche

Der aktuelle Stand:
Anhang 2278451

Der Rumpf ist mal soweit fertig und war das erste mal im Wasser so daß ich mal die wichtigsten Daten für den Antrieb zusammenhabe.
Rumpflänge 135cm. -breite 27cm. Der erste Schwimmtest der fertigen Rumpfschale ergab, daß ich für eine Wasserlinie ein Gewicht von etwa 10,5kg benötige.

Als Schiffsschraube bekomme ich nur eine 60mm vernünftig unter, die 70er wäre zu nahe am Rumpfboden. Es wird also eine Octura X460-3 Blatt. Nun suche ich einen passenden Motor zu dieser Schraube, finde aber überhaupt keine Anhaltspunke über den Leistungsbedarf dieser Schraube. Im Hinterkopf hab ich einen 56mm TFL oder TP Power an 12S. Habe aber keine Ahnung über den Leistungsbedarf und max. Sinnvolle Drehzahlen dieser Schiffsschraube.

Ich möchte Leistungsmäßig lieber etwas zu viel als zu wenig bei dem Boot

Segeln zu Zeiten von Covid 19

Sa, 28.03.2020 - 15:57
Virtual Skipper gibt es übrigens immer noch kostenlos als download , für weltweite interaktive Regatten. Seit Ausbruch der Pandemie sind jettzt wieder vermehrt leute die Regatten hosten..

download hier

virtualskipper.com/

vielleicht könnte man falls Interesse besteht ein kleine Rennserie organisieren, es stehen 4 Bootstypen zur verfügung Acc, Multi, Offshore, Melges. Mm lebhaftesten sind die Melges, aber auch der acc hat seinen Charm , wenn auch ewas lahm.

Bauplansuche

Do, 26.03.2020 - 06:28
Hallo
Ich habe vor vielen Jahren einen Bootsrumpf eines optimist Seglers von Graupner gekauft.
Jetzt würde ich gerne dieses Segelboot bauen,da es irgendwie etwas besonderes ist.Ich bin jetzt im Ruhestand
und hätte jetzt Zeit dafür.Leider fehlt mir der Bauplan/Bauanleitung dafür.Vieleicht kann mir jemand helfen.
Grüsse

Heute segeln ?

Mi, 25.03.2020 - 10:41
Hallo
habe da mal eine Frage an die die davon Kenne haben.
Möchte heute mit meinem Segelboot alleine an einem See, (wo natürlich auch der ein oder die anderen Spaziergänger laufen) mein Bötchen fahren lassen.
Ist das noch erlaubt ?:confused:

mfg Uli

Jet Boot aus dem 3D Drucker

Mi, 25.03.2020 - 09:35
Hallo zusammen, ich habe vor, folgendes Projekt umzusetzen:
https://cults3d.com/en/3d-model/game/rc-mini-jet-boat
Ein kleines Boot mit Jetantrieb, welches eine gute Performance zeigt.
Insbesondere dieses Video hier hat mich beeindruckt:



Der andere Deckel, mit dem es selbstaufrichtend ist macht auch Sinn, und sieht meiner Meinung nach sogar besser aus. Hier sieht man auch das Fahrverhalten auf "normaler" See ;)



Doch eine Warnung: guckt nicht zu viel bei youtube, man sieht immer mehr Sachen die man haben möchte, es gibt 3D gedruckte Rennboote mit 5kW Power und und und.... ;)
Ich weiß auch garnicht mehr wie ich darauf gekommen bin, habe glaube ich was ganz anderes gesucht im Netz;)

Besteht Interesse an einem kleinen Aufbaubericht?

Neuer Matrose wagt sich an Open 60

Di, 24.03.2020 - 15:01
Hallo liebe Schiffsmodellbauer!
Ich bin neu hier, und möchte mich dem Modellbau von Segelschiffen widmen.
Ich möchte mein erstes Modell in Spantenbauweise herstellen und habe mich für einen Open 60 entschieden, welchen ich nach dem Plan von Bateau Modele (Whirpool) bauen werde. Das Modell wird im Maßstab 1:18 in der Kiel oben Methode gebaut und wird am Ende einen Meter lang sein. Da es mein erstes Modell in Spantenbauweise ist stellen sich mir einige Fragen, welche ich trotz fleißigen lesen sämtlicher Bauberichte nicht selber beantworten kann.:confused:

Ich hoffe ihr könnt mir ein Tipp zu folgender Frage geben:
Und zwar würde ich gerne wissen, wie ich verzugsfreie Spanten herstellen kann? Bei meinem ersten Versuch mit 5mm Pappelsperrholz habe ich nach dem aussägen festgestellt, dass alle Spanten verzogen waren. Da die Spanten aber das Grundgerüst des Rumpfes bilden und sowohl die Helling als auch die Spanten absolut grade sein müssen, um einen ordentlichen Rumpf zu erhalten, frage ich mich wie ich hier vorgehen soll? Sollte ich lieber ein anderes Sperrholz wie Birke verwenden oder was habt Ihr da so für Tricks? Wie stellt ihr eure Spanten her?

Des Weiteren habe ich überlegt einen Baubericht zu führen, um evtl. aufkommende Fragen an euch stellen zu können.

Über ein paar Ratschläge würde ich mich sehr freuen!
Gruß Sebastian;)

Neu in Bremen, Einstieg gesucht

Mo, 23.03.2020 - 14:26
Hallo,
Ich bin seit kurzem Privatier und möchte mich in meiner vielen freien Zeit u.a. dem RC Regattasegeln widmen.
Ich kann segeln, auch Regatten und und denke, dass es in rc Segelei sehr ähnlich läuft. Von daher kann ich sicher auch was für die Community tun.
Aber zuerst brauche ich Kontakt zur Szene um mich zu orientieren und vielleicht hat jemand ein noch vernünftiges Boot zu verkaufen.
Eine RG 65 oder IOM, (das sind wohl die aktivsten Klassen, mit lokalen Regatten) mit der man noch mitsegeln kann.
Damit man jetzt schon mal üben kann für die Zeit nach Corona.
Ich würde mich über Antworten Kontakte, Tips, Angebote freuen
Bis dahin Ryrcksenglys

Termin Absage Corona/ Gesundheit

So, 22.03.2020 - 13:32
hallo zusammen,
Unterschneidheim hat bis auf weiteres ,wir haben den See wieder voll ,alle derzeitigen Termine gecannselt.
Wann ,wie welche Regatten statt finden werden,wird Temporär gepostet.
Bleibts gesund und wir freunen uns,dann, nach Corona irgend wann Euch wieder zu sehen.
GER 528
Teddy
RC-Regattasegeln Team USH

MiniECO F3-E / ein "Zwischendurch Bauprojekt"

So, 22.03.2020 - 10:51
Ich bin mir sicher, dass viele von Euch vergleichbares im eigenen Hobbykeller vorfinden. Bei mir stand nach Jahren mal wieder eine großangelegte Werft-Aufräumaktion an und ich konnte es nicht glauben, was sich da im Laufe der vielen Jahren an Teilen angesammelt hatte, die in Vergessenheit geraten waren, teilweise noch original verpackt waren, auf jeden Fall noch verwertbar waren.

Schnell war der Entschluss gefasst ein „Zwischendurch-Projekt“, ausschließlich mit vorhandenen Altteilen, aus dem Boden zu stampfen. Da kam mir das Angebot mit einem unangetasteten Mini-ECO GFK-Rumpf der ehemaligen Rennbootklasse F3-E genau zum richtigen Zeitpunkt. Für ein paar Euro wechselte der tadellose Rumpf, incl. Ruder, Stevenrohr mit Welle und einem nagelneuen 400er Speed den Besitzer. Der Vorbesitzer hat gemacht, was auch bei mir anstand – er hatte seine Werkstatt „ausgemistet“.
Mein neuer F3-E Rumpf wurde vermutlich in den 80-igern von einem tschechischen Hersteller in hervorragender Qualität laminiert.

Die Rennbootklasse F3-E wurde meines Wissens 2012/2013 eingestellt. Die damaligen Regeln waren einfach: Dreieckskurs mit verschiedenen Bojen und Tor-Durchfahrten; Fahrzeit 5 Minuten; wer den Kurs in 5 Minuten am häufigsten umrundet hat war der Gewinner. Ich kann mich erinnern, dass wir vor ca. 7 oder 8 Jahren in meinem damaligen Verein mit Mono1 nach den selben Regeln gefahren sind. Sollte sich ein Leser im F3-E – Regelwerk besser auskennen, dann freue ich mich über die notwendigen Korrekturen.

Ein paar Daten zum Mini ECO und zum SetUp:
• Länge: 47 cm
• Breite 17 cm
• Gewicht unlackiert und fahrfertig 607 Gramm
• Antrieb TURNIGY-Außenläufer H2218-3200kv (gibt es nicht mehr und sollte mal mit einem baugleichen 2. TURNIGY in einem Cat HPR064 verbaut werden)
• Ruder-Servo D-Power 340MM-MG
• Regler Robbe Roxxy 40Ah
• Prop aktuell 33mm/1.6
• Welle 4mm mit M4-Gewinde
• Akku SLS-2S-2.000mAh-30C (einziges Neuteil)
• Alle Stecker/Buchsen 3,5 oder 4mm Goldis

Alle GFK-Teile habe ich bereits 2x nass geschliffen. Im nächsten Schritt, und wenn es wieder wärmer wird (ich kann nur in meiner Garage mit 2K sprayen), kommt eine 3 Farben Lackierung drauf. Danach gibt es neue Fotos.

Das war ein schnelles und einfaches Bauprojekt für Zwischendurch, weil mein "RENNER32" beim Lackierer, 30km entfernt steht und auf Abholung wartet, während in Bayern Ausgangssperre herrscht.
Ich habe die MiniECOs schon oft fahren sehen – ein einfach zu beherrschendes, selbstaufrichtendes Bootchen, das man auch ruhig mal dem Nachwuchs an die Hand geben kann. Und dennoch – mit dem TURNIG AL an 2S nicht langsam.



Allen Forumsmitgliedern und deren Angehörigen wünsche ich das sie unbeschadet durch diese schlimmen Zeiten kommen. Haltet Abstand - passt auf Euch auf!!! Miniaturansichten angehängter Grafiken          

 

Sharpie Schoner

Di, 17.03.2020 - 21:09
Hallo,
kennt ihr ein solches Modell, z.B. wurde es von Midwest als Baukasten angeboten. Mich würden insb. die Pläne interessieren. Wäre doch einmal etwas völlig Anderes und dann noch ein 2-Master, was ich besonders spannend finde, zumal man sich damit auf das Wesentliche, den Spaß am modellsegeln konzentriet. Solchen Typ gab/gibt es in den USA auch als Arbeitsboot oder als Freizeitboot.
Gruß
Wolfgang Angehängte Grafiken  

Seiten