RC Network DE

RC Network DE Feed abonnieren RC Network DE
RC Modellsport Forum, Modellbauforum, Magazin, Wiki, Modellbauwiki, Hangflugführer, Flugmodellbau, Segelschiffe, Wettbewerbe und Technik
Aktualisiert: vor 1 Stunde 18 Minuten

Antriebswelle fetten

vor 9 Stunden 12 Minuten
Moin.
Da ich morgen zu uns ans Ferienhaus an den See fahre und nicht nur den Wasserflieger mitnehmen möchte, habe ich mir ein etwas zügigeres Boot gekauft. Nun soll man ja ab und an die Antriebswelle fetten/ölen, damit das Teil nicht korrodiert. Die Frage ist nur: Wie soll ich das anstellen? Die Welle sitzt bombenfest und ist rundrum zu.
Habt ihr‘n Tipp für mich?
Danke, Peter



Wer kennt dieses Schätzchen?

Do, 12.09.2019 - 15:30
HI

hab von meim Schwiegervater ein altes RC Boot mit der aussage bekommen
kannst bestimmt was mit anfangen

tja Boot bauen is zwar nicth so mein Gebiet aber zum wegwerfen is es zu schade find ich

wer weis um welches Schiff es sich handeln könnte

Länge is 72cm
Breite 24cm
Angertieben von 2 Bürstenmotoren Angehängte Grafiken     

IOM SRL an der Müritz

Di, 10.09.2019 - 21:10
,

Boot zieht nach Anbau von Lifting Strakes nach rechts

Mo, 09.09.2019 - 17:21
Hallo zusammen,

eigentlich baue ich RC Flugzeuge und Hubschrauber. Im Urlaub hatte ich ein RC Boot in den Fingern und hab mich gleich infiziert...
Daher habe ich ein simples "Renn"Boot mit einem einfachen Mono V-Rumpf aus Depron und Sperrholz gebaut.
Da ich reichlich Modellbau-Kram habe, war die Maßgabe, möglichst viel wiederzuverwenden und wenig neu zu kaufen.
Hat soweit auch gut geklappt. Außer Kardan, Stevenrohr, Schraube und Faltenbalg ist alles recycled oder selbstgebaut.
Z.B. ist die Ruderanlage aus einem Aluprofil gebogen, das Ruder aus einem großen Kabelkanal geschnitten und in einem Stück Messingrohr gelagert.
ESC und Motor sind aus dem Car-Bereich.

Bei der ersten Ausfahrt war ich schon ganz zufrieden. Das Boot liegt gut im Wasser.
Bei Volllast rollte es leicht nach rechts (der Motor dreht in Fahrtrichtung gesehen nach links), lief aber bei Ruder mittig sauber geradeaus.
Negativ fiel mir auf, dass es gefühlt etwas am Wasser klebte und durch die Kurven schob. Vorne am V-Rumpf spritzte ziemlich viel Wasser nach links und rechts weg.

Deswegen habe ich auf jeder Seite zwei Außenstringer (Lifting Strakes) angebracht. Die haben das Handling nochmal deutlich verbessert.
Das Boot kommt leichter ins Gleiten, das Spritzen am Bug ist viel weniger geworden und die Endgeschwindigkeit ist höher. Auch rollt es bei Volllast nicht mehr so stark und geht jetzt durch die Kurven wie auf Schienen. Allerdings ist der Geradesauslauf im Eimer. Beim Gas geben zieht das Boot deutlich nach rechts. Wenn ich bei Endgeschwindigkeit so lange links trimme bis es geradeaus läuft, zieht es sofort nach links, wenn ich Gas wegnehme.

Die Strakes habe ich nochmal vermessen. Sie laufen alle parallel zur Kiellinie.
Woran kann das liegen, wenn das Boot ohne die Strakes sauber lief?
Werde im nächste Schritt mal Gewicht nach links packen.
Aktuell kommt das Stevenrohr rechtwinklig (also ohne Seitenzug aus dem Rumpf). Das würde ich natürlich nur ungern ändern.
Wäre für Eure Ideen und Hinweise dankbar.

Anbei noch ein paar Eckdaten und Bilder.

Rumpflänge: 63 cm
LüA: 75 cm
Motor: Tamiya RS 540
Akku: 2S 5000mAh 25C
Schraube: aeronaut Rennschraube 2Bl.36mm li
Der Motor braucht an der Schraube bei Vollgas 79W. Er wird recht warm aber nicht zu heiß. Werde aber wohl noch eine Wasserkühlung einbauen. Miniaturansichten angehängter Grafiken        

SRL IOM an der Müritz

Do, 05.09.2019 - 22:29
Liebe Segelfreunde, noch 14 Tage bis zur SRL. Leider sind bisher nur wenige gemeldet! Für den Veranstalter ist es immer sehr schwierig es allen recht zu machen. Das Segelrevier an der Müritz sucht seines gleichen. Aber für eine SRL sind 5 Skipper zu wenig. Hat es Euch bei uns nicht gefallen? Was machen wir falsch bzw. was können wir verbessern, damit es für Euch bei uns interessanter wird? Es wäre sehr schade, den Osten als Segelrevier zu verlieren!? Sicherlich ist es für einige von Euch sehr weit! Aber auch ich bin viele Kilometer gefahren um Euch zu besuchen. München, Köln, Leipzig oder Nordsee. Vor einigen Jahren wurde ich gebeten, den Osten nicht untergehen zu lassen, aber dabei müsst Ihr mir helfen!!!! Also reingehauen, noch mal zu Hause gefragt und hier anmelden!!!:cool:

Hummel-Regatta für C65 23.11. in Hamburg - offen für RG65

Mi, 04.09.2019 - 21:41
Moin aus Hamburg,
im November findet wieder die Hummel-Regatta beim Hamburger Segelclub auf der Hamburger Aussenalster statt.

Leider kann ich sie nur für C65 als Rangliste ausschreiben - es sind aber wie immer alle RG65 und DF65 Seglerinnen und Segler herzlich willkommen.

In den vergangenen Jahren konnten wir bei unterschiedlichen Windrichtungen gute Kurse auslegen, der Steg bietet hervorragenden Platz, im Jugendraum kann die Ausrüstung trocken und sicher gelagert werden und es gibt mittags wieder leckere Suppe.

Gruss, Dirk Angehängte Dateien

10R als Freizeitsegler

Mi, 04.09.2019 - 00:01
Hatte ja nun durch die Hilfe einiger Experten die Chance an einen 10R aus dem Wettbewerbseinsatz zu kommen ...

- meine erste Ansicht / Einsicht wow, alles eher speziell ...
- meine zweite Ansicht ... optisch ? nur auf Leistung getrimmt ?

- Neustart, alles mal öffnen und Folie an Deck entfernen zum Check
- RC Installation checken und Servokontrolle
- Was, Wie, Wo, Warum ... na ja ... da gibt es noch Nachholbedarf meinerseits ohne Ende

- nun, neu verschlossen und bereinigt
- Kante ähnlich wieder angebracht wie vorher ...
- nehme mal an wegen Dichtigkeit so gewählt ...
- Trimmung und Check mit C - Rigg , Trimmung und Check mit B - Rigg

freue ich auf den ersten Einsatz auf dem Wasser :cool: , die Spannung steigt !

Herzlichen Gruß
Martin

6. Lauf SH Cup 2019 in Ratzeburg

Di, 03.09.2019 - 13:29
Moin IOM ler,
Ich möchte zum 6. Lauf SH-Cup 2019
am 28. September 2019 23909 Ratzeburg Schlosswiesen 6 Strandbad einladen.
Parkplatz, Verpflegung alles vor Ort und leicht erreichtbar.

Treffen ist ab 9:00 Uhr.
Erster Start ist für 10:15Uhr geplant.
Die letzte Wettfahrt sollte nicht später als 16:00 Uhr sein.
Meldungen bitte hier im Forum, mit Name und Segelnummer.
Messbrief ist nicht erforderlich,
die Boote sollten aber den IOM Klassenvorschriften entsprechen.
Über reichlich Teilnehmer würde ich mich freuen.

Hans-Jürgen
GER77

Schiffspropeller 1/6er Tripple Cockpit (Maybach Donnerwetter) evtl DogDrive

Sa, 31.08.2019 - 11:42
Hallo

Für mein Projekt "Seeadler/Donnerwetter" geht es nun in die nächste Runde. die Grobstruktur steht, wenn meine Fräse fertig ist werd ich um den Rumpfstrak zu kontrollieren/korrigieren mal die ersten Spannten Fräsen. Da aber der Antrieb schon in die Struktur integriert werden soll geht es nun an die Antriebsauslegung.

Ich bin zur Überzeugung gekommen, daß es das Beste ist das Pferd von hinten (also vom Propeller aus) aufzuzäumen. Scale habe ich einen 60mm 3-Blatt Propeller herausgemessen, 70mm hätte auch Platz. Und jetzt gehen meine Probleme los, es gibt zwar einiges an Propellern, aber die Infos über die Propeller sind im Netz (zumindest für einen Flugmodellbauer) sehr lückenhaft. Die größten Probleme machen mir die "Halbgetauchten", die ja vollgetaucht keinen so prickelnden Wirkungsgrad haben sollen. Scheinen ja inzwischen die gebräuchlichsten zu sein, für mich aber ungeeignet. Leider ist nur selten angegeben was ein voll- oder halbgetauchter Prop ist.

Da das Boot ja nicht nur das Segelflugzeug schleppen muß, sondern das auch noch schnell genug um das Flugzeug nach oben zu bekommen benötige ich halt auch entsprechend Geschwindigkeit. Zum "Bergen" des Segelflugzeugs muß ich dann (FPV macht es möglich) rückwärts an das Segelflugzeug ranfahren können um es wieder anzuhängen. Deshalb würde ich gerne einen DogDrive verwenden.

Lange war ich bei den Raboesch Propellern, die sind aber halt nur für rel. niedrige Drehzahlen ausgelegt und haben eine rel. geringe Steigung -> Boot ist langsam. Außerdem haben sie kein DogDrive, und die Verkleberei funktioniert zwar, gefällt mir aber irgendwie nicht.

So wie ich mir das angelesen habe muß ich mit etwa 30% Schlupf rechnen. ein 60er Prop mit 1.6er Steigung macht also 98mm/Umdrehung, bei 15.000 U/Min hätte ich dann etwa 90km/h Schubgeschwindigkeit, ergibt etwa 60km/h. Das sollte gut reichen. Beim 70er würden 13.000 reichen, bzw. das Boot ist bei bei 15.000 halt nochmal etwas schneller. Über 15.000 scheint ja in der Bootsklasse nicht mehr wirklich sinnvoll zu sein.

Gibt es Propeller, wegen der Optik bevorzugt Messing, die vollgetaucht für diese Drehzahlen ausgelegt sind? Das Ganze vielleicht dann auch noch mit DogDrive? hab zwar viel gefunden, aber irgendwie fehlt immer eine Angabe, mal ist es die Steigung, Mal die Drehzahl, und fast immer, ob voll- oder halbgetaucht. Wer hat hier Tips für mich.

Sollte dann noch jemand eine grobe Info darüber haben, welchen Leistungsbedarf so ein Prop hat würde mir das beim nächsten Schritt: Festlegen der Motor/Zellen/evtl. Getriebekombi sehr weiterhelfen.

Danke

Schorsch

Programmierfrage MC-12 Genua ansteurung.

Do, 29.08.2019 - 12:01
Gutentag!

Ich habe schon im Fernsteurungsforum gefragt, weil es sich um das Programmieren handelt, da schaue ich nicht durch.

Wer kennt sich aus mit den Graupner MC-12 bedienung?
http://www.rc-network.de/forum/showt...nua-ansteurung

Gruss, Jan.

FR Kleinpösna am 7.9.2019 RG65 und IOM

Mo, 26.08.2019 - 19:03
Hallo zusammen!

für kurzantschlossene bieten wir in Kleinpösna an der Kiesgrube eine FR Regatta für RG65 und IOM an.
Am 07.09.2019!
Registrierung ab ca. 9:00Uhr und der erste Start gegen 10:00Uhr!
Essen/Trinken bitte selbst versorgen!
Bitte an Gummistiefel/Wathose denken... es gibt keinen Steg zum einsetzen der Boote!

Startgeld je Klasse 10€ wer beide segelt 15€.


Vielen Dank und viele Grüße vom MSC 90 Eilenburg.

KRICK Wasserpumpe anklemmen in Schlepper - Fernsteuerung?

Do, 22.08.2019 - 11:00
Hallo,
mein Sohn (10 J.) bastelt von Krick den Schlepper Neptun.
Als Zusatzfunktion haben wir die Wasserpumpe KR-65150 gekauft.
(https://www.derkum-modellbau.com/fah...xoCI6cQAvD_BwE)

Eine Dokumentation zum Anschluß ist nicht dabei und die Suche im Netz ergibt auch nicht wirklich eine Information.
Generell ist die "Bauanleitung" des Schleppers sehr spärlich, um es mit vorsichtigen Worten zu nennen. Aber wir tüfteln das schon zusammen. :-)

Meine Vermutung: Zum Anklemmen der Pumpe muss jetzt ein Kabel mit Flachsteckern auf JR/Graupner-Steckern gelötet werden, um es auf einen Kanal am Empfänger zu stecken. Wie schafft man es dann mit dem belegten Kanal auf dem Empfänger die Pumpe nur an/aus mit einem der Kippschalter vorne an der Fernbedienung zu steuern (wir nutzen FlySky FS6i)? ... Wir fahren sonnst RC Segelboot, da braucht man nur zwei Kanäle für Ruder und Großschoot und schöpft die Möglichkeiten der Funke nur geringfügig aus.

Noch ne Frage, wo saugt ihr das Wasser für die Pumpe am Rumpf an? Ich hatte an ein Loch am Heck knapp über dem Wellenausgang für die Schraube gedacht. Da ist der kleine Ausgang für Schlauch wohl gut versteckt.

Für einen Tipp wären wir Euch sehr dankbar ;-)

Grüße aus Warnemünde,
Micha

iDM 2019 in Leipzig 26.-27.10.2019

Di, 20.08.2019 - 19:58
Hallo zusammen!

dieses Jahr findet die iDM der RG65 Klasse in Leipzig vom 26.10.2019-27.10.2019 statt.
anbei die Ausschreibung für Interessierte:

Ausschreibung iDM2019_Leipzig.pdf


Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

Viele Grüße aus Leipzig
Andreas Angehängte Dateien

Bauplan für Schlepper Hamburg 2

Mo, 19.08.2019 - 18:57
Hallo, ich suche einen Bauplan des Hafenschleppers Hamburg2 von Robbe aus den 1960er oder 1970er Jahren.
Ich bin im Augenblick mit der Restaurierung des Schleppers beschäftigt, der jahrelang auf einem Dachboden gestanden hat.
Um die Restaurierung vernünftig zu machen, suche ich nach dem Bauplan als Foto, Scan o.ä.
Da die firma Robbe ja nicht mehr am Markt ist, gestalltet sich die Sache schwierig an einen Plan zun kommen.
Kann mir jemand hier helfen?
Ich bin für jeden Tipp oder jede Hilfe Dankbar.

Grüße Mc Gyver

DM der C 65 in Burhave vom 28.9.-29.9.2019

Fr, 16.08.2019 - 10:31
Erste Deutsche Meisterschaft der C65 , alle Segler mit einem 65 cm Segelboot sind eingeladen, eine Verbandszugehörigkeit ist bei dieser Veranstaltung nicht nötig.
Wir freuen uns eine Veranstaltung mit den Seglern auf einem der besten Reviere in Deutschland durchzuführen.
Die Einladung geht an alle Segler um ein schönes Wochenende mit Gleichgesinnten zu verbringen.
Wir freuen uns das die Deutsche Klassenvereinigung RC Segeln auch weiterhin ihr Angebot aufrecht erhält , das alle Segler der 65 cm Klasse (RG 65 und DF 65 Segler ) an den Regatten der C65 ohne Mitgliedschaft in der DKVRCS teilnehmen dürfen. Diese Entscheidung beruht auf dem Angebot, das die DKVRCS den Seglern der RG 65 im Januar 2018 gemacht hat und bleibt bis auf weiteres Bestehen.
Meldungen bitte im Radiosailing oder direkt an den Klassenreferenten.

Wach-und Kontrollboot KB- 23

Mi, 31.07.2019 - 22:07
Hallo Spezialisten,

ein Modellflieger ist auf Abwegen.
Baue gerade auch dieses Modell nach Plan im Maßstab 1: 20.

Habe aber keinerlei Erfahrung in diesem Bereich.
Wer kann mir helfen ?:
- Welche E-Motore als Antrieb ( 2x )
- Welche Schrauben ( Dm 30 auf 4er Welle - 1x links und 1x rechts drehend ?


Vorhanden sind 2 E-Motore ( RS 555 12V - 55oo RPM ) .......

Danke für die Hilfe
Donald Angehängte Grafiken  

RG65 Liga-Regatta am 1.09.19 in Heinsberg/Lago Laprello

Mi, 31.07.2019 - 16:45
Am 1.09.19 findet in Heinsberg am Lago Laprello eine RG65 Liga-Regatta statt.
Auschreibung und Meldungen :
https://forum.rg-65.de/viewtopic.php?f=44&t=2721

auch hier im Forum oder per PN.

C65 und IOM RL Hohenlockstehdt am 10./11.August

Mo, 29.07.2019 - 20:21
Hallo Skippers,
in 2 Wochen findet die jährliche RL für C65 und IOM in Hohenlockstehdt statt.
Noch schaut das grade bei IOM noch sehr mau mit den Meldungen aus.
Also, ran an die Tasten und raus die Meldung. ;-)

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer!

Gruß
Torsten

Reglerfrage bezüglich Gel Akku und 700er Motoren

Mi, 24.07.2019 - 21:27
Hallo,

ich bin gerade an einer techischen Ausarbeitung meiner Robbe Happy Hunter.

Ich will mit einem Gel Akku 12 Volt 7A fahren dazu 2 x 700er Bürstenmotoren.
Wenn ich aber meinen Gel Akku voll lade bin ich bei 13,X Volt.

Welchen Regler würdet ihr mir dazu empfehlen mit den China Bürstenteilen hatte ich heute einen Fehlschlag erlitten.

Haben die grossen Robbe Navy auch eine BEC mit drin?

Danke euch

Grüsse Raini

Springer Tug XL als Bergeboot

So, 07.07.2019 - 14:56
Warum baut ein passionierter Modellflieger nach über 70 Modellen ein Schiff?
Zum Einen aus Nostalgie - denn so fing´s bei mir an.
Zum Anderen weil dieser Modellflieger vor allem Wasserflieger ist und was brauch man wenn die Landung nicht klappt?
...Badehose?
...Schlauchboot?
Ja,oder eben ein Bergeboot

Da ich als Semi-Scaler keine Freude an Zweckmodellen habe, wird´s etwas aufwendiger und am Original angelehnt.

Konzept: Zweischrauber mit Hebevorrichtung zum Bergen, c.a. 14kg Verdrängung (wenn ich das mit der Volumenberechnung richtig gemacht habe)

Rumpf aus 10mm Pappelsperrholz, Boden 4mm Pappel, alles GFK-beschichtet





68cm x30cm.

Die Ruderblätter aus 1mm Polysyrol, schaumgefüllt und unten verschlossen.







Soweit der Stand der Dinge.
Für den Antrieb habe ich noch zwei 2814er AXIs liegen, die sollen zwei 70er 4-Blatt drehen. Da muss ich noch Messungen machen.
...oder gibt es sowas wie DiveCalc für Schiffsantieben?

Grüße aus dem Norden, Marcellus Miniaturansichten angehängter Grafiken          

Seiten