Sammlung von Newsfeeds

Hovercraft Oldie -welcher Brushless?

RC Network DE - Fr, 21.02.2020 - 12:34
Hallo zusammen,

jetzt möchte ich hier mal Fragen ob ichs denn richtig mache....

Das Graupner Ishimasa Ducks Hovercraft wollt ich damals schon unbedingt haben, aber auch das war eben damals einfach nicht drin...

Es ist so wie damals auch durchaus fahrbar, aber eben auch wie damals üblich sehr arg untermotorisiert.
Das möchte ich natürlich gerne ändern. Und um keine Gedankenfehler zu machen frag ich hier mal in die Runde nach euren Meinungen

Verbaut sind 380er/400er Speed/Permax. Akku war je ein 6Zeller Nicd, also 7,2V.
Propeller:
Lift = 5,5 Zoll 2Blatt
Schub = 5Zoll 3Blatt.
Strom Lift = 5Ah bei 7,4V
Gewicht Hovercraft ohne Akku ca 1kg.

Ich spiel grade etwas mit eCalc rum...

Wenn ich der 400er auf vergleichbaren BL umrechen (ähnliche A und Schub) würde, käme ich bei 2S auf ca 1700KV und 280g Schub.

Ich denke da jetzt mal ganz grob an doppelten Lift, und 3 fachen Schub.
Runterregeln kann man ja zu Not ja immer.. .
Luftschrauben sollen 3 Blatt werden von Race Drohnen, also 5 und 6 x4.5 Zoll.

Ich will 3S 5000er nehmen, weil vorhanden.

Dann wäre ich beim Liftmotor bei 3S bei 1500KV und grob 8a und 500g Schub.

Kann man sich da so in etwa annähern, oder habt ihr da andere Ideen? Auch gern Meinungen wenn ichs gar etwa richtig mache

Grüße
Michael Angehängte Grafiken  

Gosport Open 2020

RC Network DE - Mi, 12.02.2020 - 09:12
Hi Everyone

Entries are now open for the Gosport 2020 Open in April. Would be good to see you join us. I believe Ian Holt will be over with his boat training for Flevocup!

Entry Info is here

Cheers,

Mike C
GBR74

Kielbox mit 3D Stift

RC Network DE - Mo, 10.02.2020 - 16:52
Ich habe eine Kielbox mit dem 3D Stift meines Sohnes gebaut. Vielleicht ist das für jemanden interessant. Es hat mich selbst erstaunt, wie stabil das Ding geworden ist.

Natürlich ist das nicht so leicht wie ein CFK oder GFK Ding. Ich fahre keine Regatten und bin neu im Modellsegeln. Ich möchte erstmal lernen und die Kosten im Rahmen halten

Dazu hatte ich mir einen ollen IOM Rumpf auf ebay gekauft, bei dem die Kielbox leider schief eingebaut war. Hab es dank Manfred aus Wuppertal selbst gesehen.

Schaut Euch die Fotos an. Die Box ist so bunt, weil das Filament nicht reichte und ich immer wieder neue Filamente genutzt habe.

Ich habe mit dem 3D Pen direkt auf dem Schwert "gemalt"

Gruß
Christof




Angehängte Grafiken   

Regattafähige Rg65

RC Network DE - Sa, 08.02.2020 - 12:31
Hallo allerseits,
Interessiere mich zur Zeit über die RG65.
Mit welcher gebrauchten RG65 kann ich es als Einsteiger in der Scene
anfangen ohne (vom Material her) gleich hinterher segeln zu dürfen ?
(mal davon abgesehen das der Steuermann großen Einfluss darauf hat)
Mit welchem Preis muss ich grob rechnen ?
Grüße

Das Nano Projekt

RC Network DE - Do, 06.02.2020 - 20:51
2017 wurde von der IRSA die NANO Klasse ins leben gerufen. Diese Boote sind 50 cm lang und sollen im 3D Druck entstehen. Ziel ist low cost / low tec
Die sehr einfachen Regeln findet man hier :https://www.radiosailing.org/classes...ses/nano-class

Da ich nun stolzer Besitzer eine Anet a8 Drucker geworden bin und ich das Interressant finde habe ich beschlossen eine NANO zu drucken und hier zu berichten.

Ein erster Probedruck der ersten beiden Rumpfteile wurde schon realisiert. Jedes Teil braucht ca 5,5 Stunden. Miniaturansichten angehängter Grafiken    

Antrag an die DKVRCS mit dem Ziel der Zusammenführung der RG65 und C65 Segler.

RC Network DE - Mo, 03.02.2020 - 10:51
In den letzten Wochen haben sich Segler der RG65 und C65 in einer Arbeitsgruppe zusammengefunden und nach Wegen gesucht, wie wieder ein unvoreingenommenes und gemeinsames Segeln möglich sein könnte. Die Initiative dazu ging von T. E. aus, der viele Gespräche mit dem Vorstand der IG DKVRG65 und weiteren Seglern dieser Klassen geführt hat.
Als Ergebnis ist festzuhalten: Es gibt tatsächlich auf allen Seiten viele Segler, die die derzeitige Situation ganz unsäglich finden und die wieder gemeinsam segeln wollen. Damit dies möglich wird ist ein Zugehen der DKVRCS auf die RG65-Segler erforderlich.
Beobachtet man die internationale Entwicklung und Akzeptanz, dann ist die Benennung C65, einer eigentlich als RG65 nach IRSA-Regeln gedachten Klasse, ein Irrweg. Dies wird von vielen diese Klasse schon sehr lange segelnden RG65-Segler nicht akzeptiert und teilweise sogar als Affront angesehen. Es ist dabei letztlich unbedeutend, wie es zu dieser Benennung gekommen ist.
Die Yachten der C65 Klasse in der DKVRCS sind identisch zu den RG65 Yachten und dies gilt bis auf Kommastellen auch für die unterschiedlichen Vermessungen. Die Vermessungsregel der IRSA C65 ist bis auf unbedeutende Einschränkungen, wie Begrenzung des Tiefgangs, ebenfalls identisch und nur formal anders aufgebaut.
Statt eine solche IRSA Regel für die RG65 anzubieten, wäre es möglicherweise ein besserer Weg gewesen darauf zu warten, ob sich die RG65 ICA selbst entscheidet, den Weg zur IRSA zu gehen. Sollte das passieren, dann wären die Vorarbeiten der gemeinsamen Gruppe aus RG ICA und TC der IRSA zumindest nicht vergeblich gewesen.
Ziele des DSV und auch der DKVRCS sind es, den RC Segelsport zu fördern. Ziel es jedoch nicht, eine Spaltung von Seglern die faktisch die gleiche Klasse segeln herbeizuführen.
Die Unterzeichner sind überzeugt, dass es auf absehbare Zeit der einzig richtige Weg im Interesse alle RC-Segler dieser Klasse ist, die RG65 national zu fördern und unsere Mitglieder, die die Klasse RG65 segeln, zu unterstützen. Dieses bedingt, die C65 dann lediglich noch gegenüber der IRSA im Rahmen der Aufgaben der DKVRCS zu vertreten. Wir sehen dieses letztlich als den richtigen Weg an, um vorhandene Gräben zu überwinden und das RC-Segeln voran zu bringen.
Aus diesem Grunde beantragen die Unterzeichner, die C65 Klassenregeln national nicht anzuwenden und stattdessen die Klasse RG65 und ihre Klassenregeln als nationale Klasse in der DKVRCS zu akzeptieren und als zu unterstützende Klasse aufzunehmen.
Mit der IG DKVRG65 ist folgendes vereinbart, sofern hier die Zustimmung durch die Mitglieder erfolgt:
Da es sich bei der Klasse RG65 weder um eine IRSA-Klasse noch eine anerkannte Klasse des DSV handelt, nimmt die DKVRCS für die Klasse RG65 keine Klassenvereinigungsaufgaben war, sondern unterstützt und fördert den RC-Segelsport ihrer Vereinsmitglieder in dieser Klasse gem. Satzungszweck.
Die Führung der RG65-Rangliste ist Aufgabe der IG DKVRG65. Werden von Mitgliedern der DKVRCS RG65-Ranglisten-Regatten ausgeschrieben und durchgeführt, die den Verbandsvorgaben entsprechen, sollen diese für eine nur noch intern geführte C 65-Rangliste gelten, die nur dazu dienen soll, ggfs. festzustellen, welche Segler bei einer internationalen Veranstaltung startberechtigt wären.
Alle Segler starten in der Rangliste bei Null.
Die Vertretung der in der DKVRCS organisierten RG 65 Segler innerhalb der IG DKVRG 65 erfolgt durch den Referenten (zur Zeit Thomas Edom) durch Aufnahme in den Vorstand der IG DKVRG65. Daneben ist es jedem Segler natürlich unbenommen, seine eigenen Interessen auch selbst wahrzunehmen und zu vertreten.
Regatten sind für alle Segler zugänglich. Eine Ausnahme dazu sind Welt- und Europameisterschaften sowie Internationale Deutsche Meisterschaften in der Klasse C 65. Eine Internationale Deutsche Meisterschaft ist für das Jahr 2020 bereits geplant und findet noch statt. Ebenso findet die inoffizielle Deutsche Meisterschaft der RG 65 statt. Ab dem Jahr 2021 gibt es nur noch eine RG65-Meisterschaft.
Als Segelzeichen wird bei allen nationalen Regatten allein das Segelzeichen der RG 65 geführt.
Soweit in der Vergangenheit Seglern der DKVRCS Segelnummern und Zugang zum RG 65-Forum entzogen wurde, erhalten diese ihre bzw. eine an ihre DKVRCS-Segelnummer angelehnte Nummer von Seiten der RG65 und den Zugang zum Forum zurück,sofern sie dieses wünschen. In den drei bekannten Fällen wird über die Rechte im Forum gesondert durch ein Schiedsgericht, bestehend aus je 2 Seglern aus jeder Gruppe,deren Auswahl erfolgt aus einem vorgeschlagen Personenkreis erfolgt, entschieden.
Dieses gilt auch für Personen, die ihre Segelnummern und den Zugang zum Forum aus eigenem Antrieb zurückgegeben haben, sofern sie dieses wünschen.
Im Forum der DKVRCS wird die Rubrik C 65 in RG65 umbenannt. „Führendes“ Forum soll das Forum der IG DKVRG65 bleiben, da dort das Wissen zur Klasse bereits gebündelt vorhanden ist.
Soweit von Mitgliedern der DKVRCS RG65-Regatten ausgeschrieben werden, sollen diese zweigleisig sowohl im RG65-Forum wie auch auf der Seite der DKVRCS angekündigt werden.
Bei internationalen Änderungen ist erneut eine Arbeitsgruppe einzusetzen, um zu erörtern und eine Einigung zu finden, wie mit den Änderungen umgegangen werden soll.

Antaris

RC Network DE - Di, 28.01.2020 - 23:04
Hallo Modellbaufreunde ,

ich habe mal eine Frage !!!!!!!!!!!
Ich baue gerade eine Antaris und hätte mal wissen wollen ,ob es Segelschiffbauer im Raum Dresden/Chemnitz/Leipzig gibt ?
Mit Sicherheit gibt es welche, benötige Hilfe bei der Montage Segel bei einer Antaris .
Vielen Dank im Voraus Fjkat

C65 / RG65 Regatta in Bremen am Sonntag, 23.02.2020,

RC Network DE - Mi, 15.01.2020 - 20:45
C65 / RG65 Regatta in Bremen / Ohlenstedter-Quellsee

Hallo Skippers, am Sonntag, 23.02.2020, findet am Ohlenstedter-Quellsee eine C65 / RG65 Frühjahrs-Ranglistenregatta statt.

Erster Start gegen 10.00 Uhr, ansonsten alles wie gehabt! Kaffee satt, Bockwurst auf die Faust.......

Anmeldung unter

https://www.radiosailing.de/index.ph...5f2587601e69ed

C65/RG65/DF65 - 7.03.2020 - Wintercup Warnemünde

RC Network DE - Fr, 10.01.2020 - 00:36
Hallo zusammen,
am 7.3. (Ersatztag 8.3.) bieten wir die nächste überregionale Regatta für alle 65 cm Rümpfe an.
Sie kann bei entsprechender Teilnehmerzahl als Ranglistenveranstaltung genutzt werden.
Anbei die Ausschreibung.

Gruß Micha Miniaturansichten angehängter Grafiken   Angehängte Dateien

Die Müritz

RC Network DE - Di, 07.01.2020 - 20:09

Projekt < Mirage >

RC Network DE - Di, 07.01.2020 - 18:29
Projekt < Mirage > was auf Deutsch so viel heisst wie KATaMorgana:)

Hallo zusammen

Ich bin Urban, nennt mich Urbi.

Seit fas 50 Jahren baue ich Schiffsmodelle, damals noch ohne Fernsteuerung (war zu teuer). Deshalb habe ich mein erstes Segelschiffchen an einer Schnur über den Teich segeln lassen und konnte es so wieder zu mir zurückziehen.
Lange ist es her und viele Modelle sind seither entstanden. Segler von der RG 65 über die 1 Metergie bis zum 10 Rater und mittlerweile auch mit Fernsteuerung:).
Auch Motorschiffe entstanden in meiner Werkstatt. Kleine und grosse, bis zu dreieinhalb Meter lange Pötte, zum Teil mann tragend. Keine Baukastenmodelle alles „fast Scale“ gebaut nach Fotos aus dem Internet. Die Rümpfe habe ich meistens mit DelftShip konstruiert und klassisch aufgebaut, also Sperrholzspanten auf der Helling mit Balsa beplankt und dann mit Glasgewebe und Epoxy versiegelt.
So entstanden ua. Die Berge Nord von der Reederei Berge Bulk 3 Meter lang und die Colombo Express 3.4 Meter lang von der Hapag Lloyd. beide im Massstab 1:100. Sowie viele andere Modelle wie Schlepper, Eisbrecher und Schuber.
Immer spezielle Bauten gespickt mit frischen Ideen. zB. der selbst ballastende Erzfrachter der im Wasser 200 kg verdrängt aber fahrfertig an Land nur 30 Kg wiegt?! Die Bandscheiben sagen Dankeschön.

Und die Moral von dieser Geschichte: Damals keine Fernsteuerung zu haben bremste mich nicht mein Schifflein segeln zu lassen, halt an einer Schnur, aber ich hatte Spass dabei. Das will sagen: Wer versucht Hindernisse zu überwinden und sich intensiv damit auseinander setzt, der findet auch eine Lösungen.

Was mir jetzt noch fehlt ist ein Multihull Segler der eventuell auch foilt, und darum bin ich hier um dieses Projekt anzugehen , wünscht mir Glück.

Denn hier in diesem Forum geht die Post ab, hier sind die Kracks die die Tri‘s und Kat’s mit Foils zum Fliegen bringen, hier sind die Tüftler die alles ausprobieren und keine Theorie unversucht lassen. Das gefällt mir und deshalb gibt‘s für alle hier im Forum von mir einen riesigen Daumen hoch.
Ich habe (fast) alle eure Berichte gelesen, ja schon fast verschlungen und dabei sehr viel erfahren.

Seit einigen Monaten brüte ich nun über meinem eigenen Projekt und habe kürzlich mit dem Bau begonnen.
Ein Mini40 ist handlich, es gibt auch mehr Boote und Anlässe als bei der 2m Klasse. Aber das Reglement bei der 2m Klasse ist viel offener, vor allem im Segel bau und zudem kann man technisch etwas mehr unterbringen, genau im Segel bau sehe ich für mich am meisten Entwicklungspotenzial.

Zudem habe ich einen Ruf zu verteidigen, der dass ich immer nur noch grössere Schiffe Baue.
Obwohl ich eigentlich kaum mehr Platz habe zuhause. Aber wer kennt das nicht?
Und so muss ich da wohl durch. Aber ich freue mich darauf.

Also die Katze ist aus dem Sack.
1. Ich baue einen 2m KAT.
2. Es ist ein EigenfabriKAT
3. Es ist ein UniKAT
4. Nur der zweite Rumpf ist ein DupliKAT
5. Mein KAT ist kein Abgasreiniger.
6. Er soll abgehen wie ein KATapult
7. FataMorgana klingt fast wie KATaMorgana daher der Name < Mirage > (Spiegelung, Täuschung) passt zu meinem Segelplan, dazu später mehr.

Ich versuch auch mal ein paar Bilder hoch zu laden.
Viel Spass.

LG Urbi

Mein Motto
Geht nicht, gibt’s nicht. Angehängte Grafiken     Angehängte Dateien

IOM M17

RC Network DE - Mo, 06.01.2020 - 11:56
Nur Bilder

Angehängte Grafiken   

ROBBE SeaJet - Version 1

RC Network DE - Di, 31.12.2019 - 12:03
Hallo,
wer hat Erfahrung mit dem Robbe SeaJet? Gemeint ist die V1 in gelb, also nicht der SeaJet Evolution. Hintergrund - für einen "Nicht-Schiffsmodellbauer", bzw. dessen Filius, soll ich einen vorhandenen SeaJet aufbauen, was in der Baukasten-Version kein Hexenwerk ist. Allerdings gibt es den Sonderwunsch nach einen Jet-Antrieb. Hat damit jemand Erfahrung? Eventuell so einen Umbau schon mal vorgenommen? Und letztlich die entscheidende Frage - ist so ein Umbau überhaupt realisierbar???
Ich bin für jeden Tip, Fotos und/oder Antriebsbeschreibung (welcher Jet, welcher Motor) dankbar.

IOM zusammenbauen - suche Hilfe

RC Network DE - Mo, 30.12.2019 - 14:19
Hallo Allerseits,

ich suche jemanden, der mir beim Aufbau eines IOM Riggs hilft. Oder vielleicht es für mich aufbaut (gegen Honorar natürlich).

Ich will ganz locker in die IOM Welt einsteigen - ganz ohne Wettbewerbsambitionen. Habe einen Rumpf (eBay, relativ alt - aber schön) , die Beschläge und die Segel (von Housemartin).

Ich denke, wenn mir jemand das aufbaut, werde ich schnell sehen, was wohin gehört und das nächste Mal einfacher haben.

Ich freue mich auf Euer Feedback.

Gruß
Christof

Super Jahresabschluß in Bremen !

RC Network DE - So, 29.12.2019 - 16:40
Hallo Skippers,

gestern trafen sich 9 IOM-Skipper zu unserem letzten Segeltag in diesem Jahr bei " B & B " = Bockwurst und Butterkuchen!

Das Wetter war super, mit +1°C zwar saukalt, aber mit leichtem A-Rigg-Wind aus SW!

Keiner wollte bei der Kälte ins Boot um den Kurs zu legen, doch Dirk hatte Gott sei Dank wie immer seine "Notbojen" dabei, so dass der Kurs schnell einigermaßen gelegt werden konnte. So segelten wir viele Läufe und hatten eine Menge Spaß dabei!

Einen Neuzugang durften wir auch begrüßen: Wolfgang, der direkt am Quellsee wohnt und uns schon lange beobachtet hatte, erschien mit seinem frisch erworbenen IOM ! Herzlich Glückwunsch und willkommen !!!

Einen schönen Regatta-Jahresabschluss hatten wir bereits anläßlich des Nikolaus-Cups am 07.12.2019, mit 12 Skippern u.a. aus Wuppertal, Hamburg und Lübeck! Hier nochmal das Endergebnis einer wirklich klasse Regatta:

1. Führling, Volkmar
2. Peters, Jürgen
3. Röpke, Udo
4. Römer, Frank
5. Behrje, Carsten
6. Edom, Thomas
7. Posmik, Carsten
8. Hahn, Walter
9. Rudi Rudloff
10. Kruse, Guido
11. Schomburg, Herbert
12. Klaus Hoffstedt

Lange Pausieren gibt es bei uns nicht, denn das nächste IOM-Segeln findet schon am kommenden Samstag, 04.01.2020, auf dem Ohlenstedter-Quellsee statt - falls das Wasser weich bleibt!!?
Wer Lust hat, schaut einfach vorbei!

Ich wünsche Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, bleibt gesund, wir sehen uns irgendwo am See!;)

Suche Modellbaugruppe....

RC Network DE - So, 29.12.2019 - 15:41
....in der Nähe von Erlangen oder Würzburg. Gibt es Gewässer wo man sich regelmässig treffen kann?

Wünsche allen ein Frohes Neues Jahr
Dieter

Graupner B-28

RC Network DE - Sa, 28.12.2019 - 14:12
Hallo Bootgemeinde,
ich hab hier im Keller eine B-28 stehen. Allerdings leider keine Anleitung mehr dazu.
Originalausbau wird vorerst mal drin bleiben, die soll erst mal fahren.
Interessant wäre aber bestimmt der Schwerpunkt etc. und wo welches
Brettchen denn im Rumpf hin muss, weil der Vorbesitzer die Brettchen mit
Heißkleber befestigt hatte, man kann sich vorstellen wie gut das gehalten hat ;-)
Wenn jemand ein paar Anhaltspunkte hat oder vllt sogar noch die Anleitung
zu diesem Schmuckstück wäre super!
Danke schon mal!

Gruß,
Ralf

RC Segelboot fahren Recklinghausen und umgebung

RC Network DE - Sa, 28.12.2019 - 12:30
Hallo,
ich heiße Patrick und komme aus Recklinghausen. Ich bin neu im Bereich des RC Segelbootfahren und suche gleichgesinnte die vielleicht Lust haben zum segeln.

C65/RG65 - 4.01.2020 - Neujahrscup Warnemünde

RC Network DE - Mi, 25.12.2019 - 20:30
Hallo zusammen,
am 4. Januar segeln wir in Warnemünde eine Neujahrsregatta für alle 65 cm langen Rümpfe. Ab vier DF65 erfolgt eine seperate Wertung, gestartet wird jedoch in einer Gruppe.
... siehe Ausschreibung anbei.

Momentan sind wir schon vier RG's und eine DF ...

Gruß Micha Angehängte Grafiken   Angehängte Dateien

Frohe Weihnacht

RC Network DE - Di, 24.12.2019 - 17:30
Miniaturansichten angehängter Grafiken  

Seiten